Link verschicken   Drucken
 

Förderpreis

8. Förderpreis für Literatur


ausgeschrieben von Signatur e.V. und der Volksbank Friedrichshafen-Tettnang eG, Tettnang,

 

1. Preis: 500 Euro,  2. Preis: 300 Euro, 3. Preis: 200 Euro

 

Literarischer Wettbewerb zum Thema

„ ausgestellt“

 

Einsendeschluss: Samstag, 30. Juni 2018 (Poststempel bzw. Eingang der E-Mail).

 

Seit 2004 schreibt die literarische Vereinigung Signatur e.V. zusammen mit der Volksbank Friedrichshafen-Tettnang eG, Tettnang, alle zwei Jahre einen Förderpreis für Literatur aus. Die Partner laden Autorinnen und Autoren in diesem Jahr zum achten Mal ein, sich um den literarischen Förderpreis zu bewerben. In diesem Jahr suchen wir bisher unveröffentlichte Texte zum Thema

„ausgestellt“

 

Was kann nicht alles ausgestellt werden – Kunst, Autos und Mode; Pässe, Aufenthaltsbewilligungen, Geburts- und Sterbebescheinigungen; Beine, Röcke und Hosen, aber auch überflüssige Arbeitskräfte; lebenserhaltende Maschinen; vor allem aber leben wir in einer Zeit, in der sich viele fast ununterbrochen und schonungslos selbst zur Schau stellen und entblößen.

Welche Assoziationen, welche Geschichten fallen Ihnen zu diesem Thema ein? Lassen Sie Ihre Phantasie spielen.

Den drei Erstplatzierten winken Preise in Höhe von 500, 300 und 200 Euro (gesponsert von der Volksbank Friedrichshafen-Tettnang eG, Tettnang) und die Möglichkeit, ihre Texte im Rahmen der Preisverleihung öffentlich vorzustellen.

 

Teilnahmebedingungen:

Teilnehmen können Autorinnen und Autoren mit Wohnsitz in der Bodenseeregion Deutschlands, Österreichs und der Schweiz sowie in Oberschwaben und dem Allgäu. Es können lyrische oder erzählende Texte eingesandt werden. Die eingesandten Texte sollen in deutscher Sprache verfasst sein und dürfen bisher noch nicht veröffentlicht sein, auch nicht im Internet.

Umfang der Einsendung:  maximal drei Seiten DIN A4, bei Lyrik bis zu drei Gedichte (die Gesamtseitenzahl von drei Seiten darf jedoch nicht überschritten werden).

Formatierung: Schriftgröße 12pt, Zeilenabstand anderthalbzeilig, 30 Zeilen à 60 Zeichen je Seite.

Postalische Einsendung in 3 Textexemplaren, jeweils versehen mit persönlichem Kennwort (nicht: „ausgestellt), auf keinen Fall mit dem persönlichen Namen.

Zusätzlich Name und Adresse des Einsenders, Telefon-/Fax-Nummer, E-Mail-Adresse, eine ausformulierter Kurzvita von maximal 650 Zeichen, gegebenenfalls einer Liste der bisherigen literarischen Veröffentlichungen in ein Anschreiben aufnehmen und dieses Anschreiben in einem Extrakuvert, versehen mit dem persönlichen Kennwort, der Einsendung beifügen.

Anschrift:     Literarische Vereinigung Signatur e.V.,  „Schreibwettbewerb 2018“, Vogelherdbogen 29, D-88069 Tettnang

Wir bitten um Verständnis, dass Manuskripte nicht zurückgesandt werden können.

Auch eine Teilnahme per E-Mail an ist möglich; in diesem Fall bitte „Schreibwettbewerb 2018“ als Betreff angeben, die persönlichen Angaben und das Kennwort in den E-Mail-Text aufnehmen und den Wettbewerbstext mit persönlichem Kennwort als pdf- oder Word-Datei anhängen.

Einsendeschluss: Samstag, den 30. Juni 2018 (Poststempel bzw. Eingang der E-Mail)

Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt; der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Preisträger sollten bei der Preisverleihung am Dienstag, dem 16. Oktober 2018, um 19.30 Uhr in der Volksbank Friedrichshafen-Tettnang eG (88069 Tettnang, Lindauer Straße 6) anwesend sein und den eigenen Text vortragen.

Signatur möchte außerdem eventuell eine Anthologie mit den besten Wettbewerbsbeiträgen herausgeben. Mit der Teilnahme verpflichten sich die Einsender, Signatur e.V.  ihren Textbeitrag für eine eventuelle honorarfreie Veröffentlichung zu überlassen. Die Rechte verbleiben in jedem Fall bei den Autorinnen und Autoren. Im Falle einer Veröffentlichung durch Signatur erhalten sie ein kostenloses Belegexemplar.

 

Die von den Teilnehmern angegebenen und übermittelten Daten werden ausschließlich für das beschriebene Projekt "Förderpreis 2018" (inklusive Rückantwort und Einladung zur Vergabe des Förderpreises)  verwendet.

 

Wir freuen uns auf originelle, spannende und sprachlich überzeugende literarische Wettbewerbsbeiträge!

 

www.signatur-literatur.de

.

 

 

 

Rückblick auf die bisherigen Förderpreise:

 

 

SIGNATUR e.V. und die Volksbank Tettnang eG präsentieren die Urkunden für den Förderpreis 2008 mit dem Thema „Auf Augenhöhe“. Von links Ingrid Koch (Signatur, 2. Vorsitzende), Hubert Mayer (Volksbank, bis 2017  Vorstandsvorsitzender) und Angelika Banzhaf (Signatur, 1. Vorsitzende).


Bisherige SIGNATUR Förderpreise:

 

7. Förderpreis im Jahr 2016 zum Thema „Aus den Fugen! Aus den Fugen?“
Verleihung am 22.10.2016 in der Volksbank Tettnang

1. Preis: Jenny Griebel aus Lindau mit "Momente"

2. Preis: Dirk Wittmann aus Markdorf mit „„Alec“

3. Preis: Esther Kippe aus Kreuzlingen mit „Ausgeschränkt“

 

6. Förderpreis im Jahr 2014 zum Thema „Ins Netz gegangen“
Verleihung am 16.10.2014 in der Volksbank Tettnang

1. Preis: Margit Wolff aus Tettnang mit „Die Grauhaarige mit dem rosa Fischkescher“

2. Preis: Gila Hayo Mortensen aus Oy-Mittelberg mit „Ins Netz gegangen“

3. Preis: Osman Temur aus Lindau mit „Bordsteinkante“


5. Förderpreis im Jahr 2012 zum Thema „beflügelt“
Verleihung am 16.10.2012 in der Volksbank Tettnang.

1. Preis: Christina Pirker aus Leutkirch mit „Heute sind wir gestern“

2. Preis: Rea Revekka Poulharidou aus Friedrichshafen mit ihrem Liebesgedicht „nachts“

3. Preis: Rolf Maier aus Eriskirch mit Himmelwärts“

 

4. Förderpreis im Jahr 2010 zum Thema „Im Schatten“
Verleihung am 21.10.2010 in der Volksbank Tettnang.

1. Preis: Jytte Dünser aus Frastanz mit "Im Schatten der Berge"

2. Preis: Michaela Hanel aus Uhldingen-Mühlhofen mit "Im Schattendasein"

3. Preis: Osman Temur aus Lindau mit "Meine Archäologen"

> Einen Bericht zur Preisverleihung aus der Schwäbischen Zeitung vom 22.10.2010 finden Sie hier...

 

3. Förderpreis im Jahr 2008 zum Thema „Auf Augenhöhe“
Verleihung am 6.11.2008 in der Volksbank Tettnang.

1. Preis: Charlotte Dreßen aus Konstanz mit „Begegnung auf Augenhöhe“
>> Den Text der Gewinnerin lesen Sie hier

2. Preis: Anja Jonuleit aus Eriskirch mit „Noli me tangere“
>> Ein Interview mit Anja Jonuleit lesen Sie hier

3. Preis: Roswitha Stumpp aus Tettnang mit Lyrik, unter anderem „Liebeserklärung eines älteren Herrn“

 

 2009: Das Buch zum Wettbewerb: "Auf Augenhöhe – mal anders gesehen"
Am 22.10.2009 ist das Buch mit einer Auswahl der eingereichten Wettbewerbstexte erschienen. ISBN: 978-3-9804163-3-7 – Preis: 14,80 Euro


 

2. Förderpreis im Jahr 2006 zum Thema "Treibholz"

Verleihung am 9.11.2006 in der Volksbank Tettnang.

1. Preis: Andrea Kraus, aus Öhningen mit „Ein Tag. So liederlich“.

2. Preis: Jolanda Fäh-Weilenmann, aus Gams, Schweiz, mit „Sommerbrand“.

3. Preis: Barbara Rau, aus Maierhöfen mit „Aufmüpfigkeit“

 2007: Das Buch zum Wettbewerb: "Treibholz – abseits des Strom"

Am 30.11.2009 ist das Buch mit einer Auswahl der eingereichten Wettbewerbstexte erschienen. ISBN: 978-3-9804163-9-9 – Preis: 14,80 Euro

 

1. Förderpreis im Jahr 2004 zum Thema „Durchgeknallt"

Verleihung am 11.11.2004 in der Volksbank Tettnang.

1.Preis: Claus Probst aus Mannheim mit „Kopfschüsse“

2.Preis: Elvira Lauscher aus Ulm mit „Daddi’s Wolkenbett“

3.Preis: Julia Therre aus Nordstemmen mit „Warum antwortest Du nicht?“