Sommerliche Text-Cocktails mit Axel Rheineck und Ingrid Koch

12.07.2019 um 19:00 Uhr

Sommerliche Text-Cocktails

süffig, spritzig, erfrischend

von und mit

Ingrid Koch (Tettnang)

und

Axel Rheineck (Langenargen)

 

Zum zweiten Mal lädt die literarische Vereinigung Signatur e.V. in den Dorftreff im Dorfladen Hiltensweiler bei Tettnang (D&D) ein, diesmal mit den Autoren Axel Rheineck aus Langenargen und Ingrid Koch aus Tettnang.

Freuen Sie sich auf sommerliche Text-Cocktails, süffig, spritzig, erfrischend. Sollte das Wetter mitspielen, findet die Lesung im idyllisch gelegenen D&D-Garten statt.  

Mal ein Gedicht in der Presse, mal Sketche im Rundfunk, für mehr war im Unternehmerleben des Fabrikanten Axel Rheineck aus NRW kein Platz. Im Ruhestand gewann mit dem Umzug nach Langenargen und dem Eintritt in die literarische Vereinigung „Signatur“ die poetische Kreativität an Bedeutung. Nach einzelnen Lesungen war Lob und Applaus eine hohe Motivation, das Schreiben von Gedichten zu intensivieren, ebenso wie das Urteil der Presse, die gar Vergleiche mit Wilhelm Busch und Eugen Roth anstellte.

Seit mehreren Jahren kann man seine Verse wöchentlich im „Montfort-Boten“ der Gemeinde Langenargen und inzwischen auch in der „Kleinen Seepost“ von Kressbronn lesen.

2009 erschien das „Litera-Türchen“ (Neuauflage 2019) und im Nov. 2018 das „Hirn im Schaukelstuhl“. Dabei entsteht alles, Text, Bilder und Layout in Eigenregie

Die Tettnanger "Worthandwerkerin" Ingrid Koch, wie sie sich augenzwinkernd nennt, ist Oberschwäbin aus Überzeugung. Das Publikum auf ihren Lesungen begeistert sie mit eigenen Texten, gefüllt mit geistvollem Witz und zugleich warmherzigen Blick auf alles Menschliche. Wobei kritische und selbstkritische, nachdenkliche und sentimentale Töne nicht fehlen. Rhythmus, Reim und die feinsten Nuancen des Dialektes vereinen sich bei ihr zu unnachahmlich erfrischenden Sprachbildern.

Ingrid Koch findet ihre Stoffe überall: In der Natur, der Gesellschaft, in der Geschichte, in Menschlichem und Zwischenmenschlichem. Sie lotet die Sprachräume und Nuancen des Tettnanger Dialektes aus und formt sie zu Texten voller Witz und Poesie.

Bücher:           „...Jetzed...“

                        „...U’gschminkt...“

                        „...dees au no..“ (mit Hörbuch)

                   „...scho wieder...“

Der Eintritt ist wieder frei, für Getränke ist gesorgt. Anmeldungen bitte im Dorfladen per Email oder Telefon: / 07543 30043-70.